A

Abnäher

Ein Abnäher ist eine Falte in einem Kleidungsstück, die keilförmig, als Taillenabnäher auch rautenförmig, abgenäht wird. Abnäher werden je nach Kleidungsstück an Schulter, Brust, Taille und am Rock- oder Hosenbund eingesetzt, um den Stoff an die Körperform anzupassen. Der Faden wird am spitz zulaufenden Ende nicht vernäht, sondern verknotet, damit auch die Spitze flachgebügelt werden kann ohne aufzutragen. Die Abnäher werden auf der Rückseite im Regelfall zu einer Seite gebügelt, sie können auch durch zusätzliche Steppnähte optisch hervorgehoben werden. (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Abn%C3%A4her)

 

Nähkurs Grundwissen: Abnäher

Ein Abnäher in dem Rock fängt man oben an dem Bund an (breiteste Stelle) und näht wie angezeichnet. Oben wird Naht verriegelt, unten geknottet:

Anschließend wird Abnäher erst flach, dann (zum besseren Sitz, insbesondere bei festen Stoffen) auf einem Bügelkissen flach gebügelt (abgedampft). So sieht das Kissen aus, den kann man sich selbst anfertigen oder eins (wie hier abgebildet, Kissen von PRYM Bügel-Ei) kaufen :

Es gibt drei Arten von Abnähern:

• ein einfacher Abnäher (siehe oben)

• ein aufgeschnittener Abnäher (für sehr dicke Stoffe)

• ein unterlegter Abnäher (wenn es auf der rechten Seite abgesteppt werden soll)