Was ist eigentlich mit „Moulage“ gemeint?

Nalana.deIch bin mit großen Erwartungen nach Moskau gereist und das war mir egal, dass ich an dem Tag mein Geburtstag hatte…

Selbstverständlich gab es einen Sekt für Alle, man stösst ja freundlicherweise auf Geburtstagskinder an! Danach wurde fleissig gearbeitet! *Indianerehrenwort!

Das Wort „Moulage“ stand von franz. mouler: etwas „formen“. Allerdings wird dieser Begriff in Deutschland überwiegend in Medizin verwendet: es geht um Abformungen krankhaften Körperteilen und fotorealistische Darstellung dessen aus Wachs..

Die französische Coutures verwenden aber diesen Begriff im Zusammenhang mit Erstellung von aussergewöhnlichen Kleidungsstücken! In England und in Amerika (und zum Teil in Deutschland) wird dieser Arbeits-Prozess als „draping techniques“ bezeichnet, spiegelt aber nicht gang den Entstehungsprozess  eines Schnittmusters, sondern konzentiert sich nur auf eine einzige Methode, wie das Wort schon verrät – drappieren.

zac-posen-atelier(Hier Anblick in der Atelier von Zac Posen)

Hier ein Paar Beispiel-Begriffe dazu:

„Moulage de la jupe de base“ – Schnittmuster eines Basis-Rockes

Moulage du corsage de base“ –  Schnittmuster eines Basis-Liffes (Oberteil)

Auch bekannt in der Nähwelt eine Methode „Folding“ – Falten… Ist aber auch nur eine Methode zu Schnittmuster-Herstellung…

Und dann kommt noch ein Begriff dazu – „drafting“, technisches Abzeichnen eines Schnittmusters

Ich würde sagen, ich sehe Moulage-Technik als Vereinigung dieser mehreren Arbeitsprozessen: Folding + Draping + drafting = Moulage-Technik…

Dazu kommt noch, dass man (Frau) von Anfang an, figurspezifisch Anpassung des Schnittmusters mit durchführt… Alles vereint in einem Prozess! Ist eigentlich genial! Könnt ihr jetzt meine Begeisterung dafür nachvollziehen?

Mein Fazit

Beim „Moulage-Technik“ wird nähen auf dem Kopf gestellt: wenn man klassisch näht, ist der Erster Schritt Erstellung eines Schnittmusters in 2D und Übertragung/Anpassung auf 3D (Figur/Kunde).

klassik1-milo

Bei dieser Technik geht allerdings das ganze einen umgekehrten Weg: es wird 3D ein Kleidungsstück „modeliert“ und dann daraus einen Schnittmuster in 2D erstellt!

moulage-milo2

← Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag →

2 Kommentare

  1. Irina Ruder

    Hallo,

    könnten Sie mir bitte sagen, wo es diesen Workshop zu besuchen gibt/ gab? Ich bin sehr am Erlernen dieser Technik interessiert, finde aber in Deutschland wirklich kaum bis gar keine Infos zu dem.

    Wäre über eine Rückmeldung sehr dankbar!

    Herzliche Grüße
    Irina

    • Milo Gräfin von Roit

      Hallo Irina,

      In Deutschland wird dieser Nähstil nur für Studenten in höheren Semester an der Mode-Hochschulen unterrichtet.

      Ich mache den Kurs 2 mal im Jahr bei mir im Atelier in Bremen, oder fahre raus in andere Städte, wenn sich mindestens 5 Teilnehmer vor Ort finden und eine Location dafür organisieren.
      Du kannst demnächst Termine für die Kurse auf meine Internetseite sehen (www.milo-shop.de) oder du schreibst mich per Mail an info(at)milo-shop.de

      LG
      Milo

Schreibe einen Kommentar